Naturheilpraxis Dresden

Startseite        Aktuelles        Kontakt

Der Begriff der Konstitution am Beispiel von Sepia und Lycopodium

Bei der Behandlung von chronischen Krankheiten kommt ein weiterer, in der Homöopathie sehr wesentlicher Begriff ins Spiel – die Konstitution.

Konstitution = Summe der Eigenschaften und Schwachstellen eines Organismus

Die Homöopathie unterscheidet viele verschiedene Konstitutionstypen, für die jeweils das gleichnamige Arzneimittel das Heilmittel ist. Im Folgenden sollen zwei Typen kurz vorgestellt werden:

Da gibt es z.B. den Sepia Typ (für den Sepia dann auch das Heilmittel wäre). Sepia ist vorwiegend ein Mittel für Frauen, die sehr unabhängig wirken und es auch sind. Auslöser für ein Sepia Pathologie können eine emotionale oder körperliche Verletzung sein, bei der sie in ihrer Würde verletzt wurde. Als Schutz geht sie dann in eine innere Haltung der Unberührbarkeit und jeder der ihre Grenze ungebeten überschreitet, bekommt überdeutlich klargemacht, dass das nicht noch einmal passieren wird. Eine Sepia Frau kann sehr reizbar und wütend sein und als Gegenüber hat man oft das Gefühl, dass man nichts richtig machen kann. Auf der Körperlichen Ebene findet man eine Schlaffheit des Gewebes und der glatten Muskulatur, es kann zu Störungen im Hormonhaushalt und zu sexuellen Funktionsstörungen kommen. Das spiegelt sich beispielsweise in dem Symptom/ Gefühl, dass der Uterus nach unten drängt (bearing down syndrome).

Körperlicher Schwachpunkte der Lycopodium Konstitution sind die Verdauung, die Urogenital- und Bauchorgane und die Potenz (Hauptmittel für Impotenz). Es finden sich hier Blähungen, Magenschmerzen, Unverträglichkeit von Zwiebeln, Kohl und Hülsenfrüchten, bis hin zu Hepatitis und schweren Darm Erkrankungen. Lycopodium ist eher ein Mittel für Männer. Bei ihm passt der Ausspruch: "Harte Schale – weicher Kern". Das Lycopodium Kind hat irgendwann von seiner Umwelt oder besonders von seinem Vater vermittelt bekommen: "Ein Indianer kennt keinen Schmerz". Angst, Schmerz und Gefühle schlechthin, werden mit Schwäche gleichgesetzt. Er errichtet eine Fassade aus Überheblichkeit und Machtgehabe – niemand soll sehen, dass da Schwäche = Gefühl in ihm ist. Der Lycopodium Mann ist brilliant im Intellekt – Logik ist sein Metier. Im kranken Zustand geht das bis hin zur Rechthaberei und Kleinkariertheit.

 
< zurück   weiter >

Copyright 2016 heilkunst-dresden.de