Naturheilpraxis Dresden

Startseite        Aktuelles        Kontakt

Was ist eine Substanzbegegnung?

Image "Arzneistoffe sind nicht todte Substanzen im gewöhnlichen Sinne; vielmehr ist ihr wahres Wesen blos dynamisch geistig, ist pure Kraft. Die da auf meiner Hand liegende Arzneisubstanz besteht dennoch aus nichts Anderm, als aus konkreter, reiner Kraft in einem gebundenen (latenten), gleichsam erstarrten Zustande, bis ihr inneres Geistigdynamisches, durch die Hülfe menschlicher Kunst entfaltet, entwickelt ist ... ." 
       S. Hahnemann (1821)

Die Verreibung einer Substanz hat Hahnemann als eine Grundlage der homöopathischen Arzneimittelherstellung entwickelt. Die Substanz, aus der man die homöopathische Arznei herstellen möchte, wird mittels Mörser und Pistill in eine Trägerstoff eingerieben. Bei der Verreibung dient der reine Milchzucker als Trägerstoff.

Der Verreibungsvorgang, der sich über mehrere Einzelschritte erstreckt, führt zu einer Begegnung mit der spezifischen Lebenskraft/ Energie der Substanz. Das Wesen des Stoffes, von Hahnemann "Geistartigkeit" genannt, entfaltet sich stufenweise von einer Verreibungsstufe zur nächsten...

weiter …
 
Zucker Substanzbegegnung (Saccharum raffinatum)

Hier die Mitschrift des Verreibeseminars vom 19./ 20. August 06. Ausgangssubstanz war der raffinierte Zucker (Saccharum raffinatum). Die Verreibung zur C5 erfolgte ca. zwei Wochen später. Alle Aussagen der Teilnehmer wurden weitestgehend unverändert übernommen. Inhalt, Aussagen und Symptome der Verreibungsteilnehmer stellen in ihrer Gesamtheit das individuelle und kollektive Zuckerthema dar und sollten auch so verstanden werden.

Das vollständige Arzneimittelbild finden Sie hier...

weiter …
 

Copyright 2016 heilkunst-dresden.de